Das Wohlstandsquintett 2014

Um den Wohlstand zutreffender als durch das BIP zu erfassen, hat das Denkwerk Zukunft sein 2011 entwickeltes Wohlstandsquintett fortgeschrieben.


Zum Wohlstandsquintett 2014

Für einen Bewusstseinswandel



Die westliche Konsumkultur ist nicht zukunftsfähig. Wie sie zu einer Wohlstandskultur entwickelt werden kann, zeigt das Denkwerk Zukunft in einem Memorandum.


Zum Memorandum

Lebenswerte Städte

Wie müssen Städte gebaut werden, damit Menschen sich bei sinkendem materiellen Wohlstand in ihnen wohl fühlen? Das Denkwerk Zukunft hat hierzu Lösungsansätze entwickelt.


Zum Memorandum

Leben ohne Zins und Wachstum

15 namhafte Experten unterschiedlicher Fachbereiche diskutierten darüber, wie sich Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln, wenn das Wachstum der Wirtschaft ausbleibt.


Zur Konferenz

Zwischen Hochwasser und Dürre
Zwischen Hochwasser und Dürre Die Beziehung zwischen Klimawandel und Wasser ist eine unheilvolle. Einerseits werden die Meeresspiegel ansteigen, während andererseits immer mehr Länder unter anhaltender Dürre leiden. Eine Studie der Organisation ‚World Bank Group‘ zeigt, welche Länder besonders betroffen sein werden und mit welchen Methoden die Dürre bekämpft werden könnte.
Fashion Made Fair
Öko-Kleidung ist schon seit langem nicht mehr nur Birkenstockschuhe und wallende Batikröcke. Der Trend zur Nachhaltigkeit ist inzwischen auch in der High-Fashion angekommen. Der Bildband 'Fashion made Fair' zeigt bekannte und aufstrebende Designer mit ihren ökologisch hergestellten Kollektionen und erklärt wie Kleidung umweltfreundlich und hochwertig produziert werden kann.
Konferenz des Denkwerk Zukunft
Am 2. Oktober 2016 veranstaltet das Denkwerk Zukunft eine Konferenz zum Thema "Warum wir nicht tun was wir für richtig halten - Über die Macht tradierten Denkens". Dabei soll unter anderem die Frage diskutiert werden, ob es Wertesysteme gibt, die nachhaltigerem Leben zuträglicher sind als das unsere.
Bedingungsloses Grundeinkommen
Ist das bedingungslose Grundeinkommen das Ende einer produktiven Gesellschaft oder der Anfang einer besseren? Dieser Frage geht Christian Blasge in seinem Buch 'Idealtheorie und bedingungsloses Grundeinkommen' nach. Dabei betrachtet er das Konzept von allen Seiten und geht sowohl auf unbegründete Ängste als auch Fantasievorstellungen ein.