Das Wohlstandsquintett 2014

Um den Wohlstand zutreffender als durch das BIP zu erfassen, hat das Denkwerk Zukunft sein 2011 entwickeltes Wohlstandsquintett fortgeschrieben.


Zum Wohlstandsquintett 2014

Für einen Bewusstseinswandel



Die westliche Konsumkultur ist nicht zukunftsfähig. Wie sie zu einer Wohlstandskultur entwickelt werden kann, zeigt das Denkwerk Zukunft in einem Memorandum.


Zum Memorandum

Lebenswerte Städte

Wie müssen Städte gebaut werden, damit Menschen sich bei sinkendem materiellen Wohlstand in ihnen wohl fühlen? Das Denkwerk Zukunft hat hierzu Lösungsansätze entwickelt.


Zum Memorandum

Leben ohne Zins und Wachstum

15 namhafte Experten unterschiedlicher Fachbereiche diskutierten darüber, wie sich Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln, wenn das Wachstum der Wirtschaft ausbleibt.


Zur Konferenz

BNE-Aktionstage
Ab dem 29. September finden deutschlandweit die Aktionstage “Bildung für nachhaltige Entwicklung“ statt, die mit einer großen Konferenz am 29. und 30. September den Abschluss der UN-Dekade am 12. November einläuten. Auf zahlreichen Veranstaltungen können Besucher lernen und erleben, was Nachhaltigkeit bedeutet und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, eine nachhaltige Gesellschaft zu schaffen. Veranstaltungen in Ihrer Region finden Sie auf der Webseite zu den Aktionstagen.
Tagen, Tauschen, Termine
Am 1./2. Dezember 2014 veranstaltet das Denkwerk Zukunft zusammen mit der Schader Stiftung ein Symposium … Im Juni 2014 gab es im deutschsprachigen Raum knapp 80 Umsonstläden. Der New Yorker verbraucht im Durchschnitt annähernd 40mal so viel Strom wie ein Afrikaner südlich der Sahara ... Diese und andere Nachrichten finden Sie im aktuellen Newsletter.
Sie wissen
alles
Was hat es mit Big Data auf sich? Was kommt da auf uns zu? Wo liegen die Gefahren für Individuen und Gesellschaft? Und wie sollen wir mit Big Data umgehen? Das neue Buch "Sie wissen alles" der Expertin für Künstliche Intelligenz, Yvonne Hofstetter, gibt hierauf Antworten.
The Politics of Sufficiency
Um Energie- und Ressourcenverbrauch in den früh industrialisierten Ländern zu senken, müsse die Öko-Avantgarde in eine Massenbewegung transformiert werden. Hierzu bedarf es einer auf Suffizienz ausgerichteten Politik, so Uwe Schneidewind und Angelika Zahrnt in ihrem Buch "Damit gutes Leben einfacher wird" aus dem Jahre 2013. Darin entwickeln sie ein Programm für eine erfolgreiche Politik des Maßhaltens ohne totalitären Zwang. Dieses Buch ist nun in englischer Fassung als kostenloser Download verfügbar.