Das Wohlstandsquintett 2014

Um den Wohlstand zutreffender als durch das BIP zu erfassen, hat das Denkwerk Zukunft sein 2011 entwickeltes Wohlstandsquintett fortgeschrieben.


Zum Wohlstandsquintett 2014

Für einen Bewusstseinswandel



Die westliche Konsumkultur ist nicht zukunftsfähig. Wie sie zu einer Wohlstandskultur entwickelt werden kann, zeigt das Denkwerk Zukunft in einem Memorandum.


Zum Memorandum

Lebenswerte Städte

Wie müssen Städte gebaut werden, damit Menschen sich bei sinkendem materiellen Wohlstand in ihnen wohl fühlen? Das Denkwerk Zukunft hat hierzu Lösungsansätze entwickelt.


Zum Memorandum

Leben ohne Zins und Wachstum

15 namhafte Experten unterschiedlicher Fachbereiche diskutierten darüber, wie sich Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln, wenn das Wachstum der Wirtschaft ausbleibt.


Zur Konferenz

Höchste Priorität: Wachstum!
Mit einem 5-Jahres-Plan wollen die Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrieländer ihr Wachstum um mindestens weitere zwei Prozent erhöhen. Die Folgen für Natur, Umwelt, Mensch und Gesellschaft werden ausgeblendet.
MURKS.CENTER
Am 22. November wurde in Berlin das MURKS.CENTER eröffnet. Es beherbergt eine Dauerausstellung mit vielen Exponaten zum Thema geplante Obsoleszenz sowie Räume für Vorträge, Seminare und Workshops. Eröffnungsbesucher wurden gebeten, "vermurkste Schuhe" für ein Kunstwerk mitzubringen.
DZ unterstützt Zukunftscharta
Am 24. November wird Bundeskanzlerin Merkel die Zukunftscharta übergeben. Sie enthält acht Maßnahmen zu einer friedlicheren, nachhaltigeren und wohlhabenderen Welt. Dabei soll u.a. Wohlstand mit neuen Zielgrößen jenseits des BIP erfasst werden. Zudem ist die Politik in Deutschland aufgerufen, den gesellschaftlichen Wandel hin zu nachhaltigem Produktions- und Konsumverhalten zu fördern.
Kapitalismus
Das Thema hat Konjunktur. Arte hat ihm eine sechsteilige Serie gewidmet. Wie ist er entstanden und wie hat er sich entwickelt? Mehr als 22 Wirtschaftsexperten versuchen, diese Fragen zu beantworten.